Startseite, Weitere Beiträge lesen


Tageselternverein „Orte für Kinder“ e.V.
Modellstandort für „Chancen-gleich!“

Chancengleich

Tageselternverein erprobt als Modellstandort neues Fortbildungsprogramm für den Landesverband KIndertagespflege Baden-Württemberg e.V.

Was sind Vorurteile, was bedeutet „interkulturelle Öffnung?“ Wie kann eine Tagesmutter ihren pädagogischen Alltag kultursensibel gestalten?“ Um diese und viele weitere Fragen drehte sich in den vergangenen Wochen alles im Projekt „Chancen-gleich! Kulturelle Vielfalt als Ressource in frühkindlichen Bildungsprozessen“. Der Tageselternverein fungiert dabei als einer von zwei Modellstandorten in Baden-Württemberg zur Erprobung dieser neuen Fortbildung. Sie entstand in Kooperation mit dem Landesverband Kindertagespflege Baden-Württemberg e.V. und wird von der Robert-Bosch-Stiftung gefördert.

An der berufsbegleitenden Fortbildung für Tagespflegepersonen nahmen insgesamt neun Personen aus dem gesamten Landkreis und den angrenzenden Gemeinden teil. Das Curriculum besteht aus 18 Unterrichtseinheiten mit insgesamt 6 Modulen:

  • Grundlagen zur vorurteilsbewussten Haltung als Orientierung für die Praxis in der Kindertagespflege
  • Zusammenarbeit mit den Familien
  • Pädagogische Arbeit mit Kindern (2 Module)
  • Raumangebot, Raumgestaltung, sowie Spiel- und Gestaltungsmaterial und Erkennen von Einsatzmöglichkeiten in der Kindertagespflege
  • Vernetzung und Kooperation

Nach Abschluss der Erprobungsphase wird das Projekt durch die Evangelische Hochschule Freiburg evaluiert. Im Februar 2017 endet das Projekt im Landesverband. Ziel ist es, dieses Fortbildungsangebot für Tagespflegepersonen für Baden – Württemberg zu etablieren. „Chancen-gleich!“ gibt es bereits für Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen.