Tageseltern werden

Tageseltern werden

Tagesmutter lesen

Tagesmutter liest vor

Mit Kindern kommt Leben in Ihr Haus! Wenn Sie mit viel Spaß bei der Sache sind, während der eigenen Familienphase Zeit und Energie für die Betreuung und Förderung weiterer Kinder haben oder Ihr Haus wieder mit Leben füllen möchten, ist Kindertagespflege vielleicht die richtige Aufgabe für Sie.

Eine Tätigkeit in der Kindertagespflege ermöglicht geeigneten Personen auf eine ganz persönliche Weise Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren und anderen Eltern dieselbe Möglichkeit zu bieten. Kindertagespflege ermöglicht es Menschen mit und ohne eigene Familie, sich eine eigene Erwerbsgrundlage zu schaffen. Und das in einem Beruf mit gesellschaftlicher Bedeutung und Anerkennung.

Kindertagespflege ist eine Dienstleistung mit Zukunft. Mit dem Rechtsanspruch auf Betreuung für Kinder ab dem vollendeten 1. Lebensjahr ist der Betreuungsbedarf weiter angestiegen. Viele Eltern suchen ein familiennahes Betreuungsangebot, das auf die individuellen Bedürfnisses ihres Kindes gut eingehen kann. Tageseltern mit ihrem zeitlich flexiblen und selbstgestalteten Angebot spielen in der Kinderbetreuung eine wichtige Rolle.

Rahmenbedingungen und Voraussetzungen

Kindertagespflege wird durch öffentliche Zuschüsse gefördert und unterstützt eine solide Einkommenssituation. Je nach persönlicher und räumlicher Geeignetheit können dabei bis zu 5 Kinder gleichzeitig betreut werden. Ob in den eigenen Räumen, im Haushalt der Eltern, ob alleine oder mit anderen Tageseltern gemeinsam in anderen geeigneten Räumen, viele Möglichkeiten sind denkbar!

Freude an der Arbeit mit Kindern ist Voraussetzung, aber ohne Qualifizierung geht es nicht.
Alle Tageselten müssen vor der ersten Vermittlung durch unseren Tageselternverein einen unserer Qualifikationsgrundkurse (30 Unterrichtseinheiten) absolvieren. Danach folgt berufsbegleitend ein Aufbaukurs (130 Unterrichtseinheiten), wenn Sie eine Pflegeerlaubnis durch das Kreisjugendamt Breisgau-Hochschwarzwald beantragen möchten. Wenn Sie bereits pädagogische Fachkraft nach §7 KiTaG sind, entfällt der Aufbaukurs.

Sie benötigen eine Pflegeerlaubnis, wenn sie Kinder
• außerhalb der Wohnung der Kinder
• mehr als 15 Stunden wöchentlich
• länger als drei Monate betreuen.

Neben dem Qualifizierungskurs benötigen Sie für die Pflegeerlaubnis einen Kurs für „Erste Hilfe am Kind“, ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis und ein gesundheitliches Attest.

Der Tageselternverein als Wegbegleiter

1. Schritt – Information
Der Tageselternverein bietet allen Frauen und Männern, die Interesse an einer Tätigkeit in der Kindertagespflege haben, ausführliche Beratung und Begleitung an. In einem ersten gemeinsamen Gespräch informieren wir Sie über die Tätigkeit, die Eignungskriterien, den öffentlichen Auftrag und die Rahmenbedingungen der Kindertagespflege. Eine Fachberaterin macht einen Hausbesuch, um eine erste Einschätzung der räumlichen Geeignetheit abzugeben.

2. Schritt – Qualifizierung
Interessierte Personen können nach der ausführlichen Beratung und dem Hausbesuch bereits den nächsten Qualifizierungsgrundkurs beim Tageselternverein besuchen. Der Tageselternverein ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und trägt das Gütesiegel zur Qualifizierung von Tagespflegepersonen des Bundesfamilienministeriums. Nach erfolgreichem Abschluss des Grundkurses erhalten Sie ein Zertifikat.

3. Schritt – Startphase
Wenn alle weiteren Unterlagen vorliegen und die Eignungskriterien stimmen, können Sie bereits die vorläufige Pflegeerlaubnis beim Kreisjugendamt beantragen und in Ihre neue Tätigkeit starten! Wir bieten besonders in der ersten Zeit engmaschige Begleitung und weitere Hausbesuche an. Im ersten Jahr starten Sie außerdem berufsbegleitend in unseren Aufbaukurs, insofern Sie diesen für Ihre Pflegeerlaubnis benötigen.

4. Schritt – Begleitung während der Tätigkeit
Während Ihrer gesamten Tätigkeit müssen Sie jährlich 15 Unterrichteinheiten berufsbegleitende Qualifizierung absolvieren. Der Tageselternverein bietet Tageselterntreffs, Vorträge und Kurse in Gundelfingen, Schallstadt und Ebringen an. Bis auf die Kurse „Erste Hilfe am Kind“ ist unser Fortbildungsangebot für unsere Mitglieder kostenlos.

Einmal jährlich besucht eine Fachberaterin Sie während Ihrer Tätigkeit, bei Bedarf öfter. Wir bieten Ihnen Beratung, Vermittlung und Unterstützung an, bei Fragen, Problemen und wenn Sie ihre Pflegestelle verändern oder erweitern möchten. Der Tageselternverein organisiert Öffentlichkeitsarbeit, unterstützt Sie bei der Werbung Ihrer Pflegestelle und vermittelt Betreuungsanfragen von Eltern. Wir übernehmen für unsere Mitglieder die Quartalsabrechnung der Gemeindeförderung, indem wir Ihre eingereichten Unterlagen sammeln, überprüfen und gebündelt einreichen.

Die Zusammenarbeit auf Augenhöhe ist uns wichtig! Wir wünschen uns, dass uns möglichst viele Tagespflegepersonen lange erhalten bleiben und setzten uns fortlaufend für noch bessere, berufliche Rahmenbedingungen ein.