Allgemein, Angebote für Eltern, Weitere Beiträge lesen


Ich hab die Kindertagespflege auf dem Schirm

Kandidatinnen und Kandidaten zur Bundestagswahl besuchen Tagesmütter in Ebringen

„Ich hab die Kindertagespflege auf dem Schirm!“ Um zu prüfen, ob dieses Bekenntnis zur Kindertagespflege auch auf Spitzenpolitiker zur Bundestagswahl zutrifft, lud der Tageselternverein Orte für Kinder e.V. am 14. Juli zum gemeinsamen Gespräch über die Forderungen zur Bundestagswahl 2017 in eine Kindertagespflegestelle in Ebringen ein.

Den Kandidatinnen und Kandidaten zur Bundestagswahl 2017 die wichtigsten Forde­rungen mit nach Berlin zu geben, war das Ziel dieser Aktion zur Bundestagswahlkampagne „Kindertagespflege auf dem Schirm“, zu der der Landesverband Kindertagespflege Baden-Württemberg e.V. aufruft.

An der Runde nahmen neben Bürgermeister Mosbach und Christina Metke, 1. Vorstand des Landesverbands für Kindertagespflege e.V. Kerstin Andreae, MdB (Bündnis 90/Die Grünen), Matern von Marschall, MdB (CDU) und Julien Bender, Kandidat zur Bun­destagswahl (SPD) teil.

Anlass zum Gespräch gt es genug, wie auch die drei Kernforderungen der diesjährigen Kampagne zeigen:

Berufsbild Kindertagespflege anerkennen!

Entwicklung des Berufsbildes Kindertagespflege durch Verankerung in SGB VIII, die zeitnahe Erhöhung der laufenden Geldleistung und verbesserte Qualifizierung stärken.

Sonderregelung Kranken- und Pflegeversicherung beibehalten!

Tagespflegepersonen mit geringem Einkommen sind auf die Sonderregelung zur Einstufung in die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung angewiesen.

Betriebskostenpauschale für Tagespflegepersonen erhöhen!

Nach neun Jahren ohne Anpassung müssen Tagespflegepersonen durch eine deut­lich höhere Betriebskosten­pauschale in ihrer beruflichen Selbstständigkeit unter­stützt werden.

 

Einen Artikel zu unserer Aktion hat die Badische Zeitung am 24.07.17 veröffentlicht.